Leben bei uns

Aktiv sein – und aktiv bleiben.

Wir wollen den Menschen in unserem Haus die Möglichkeit bieten, sich aktiv nach ihren Fähigkeiten und Begabungen zu beschäftigen und zu engagieren. Ob bei Gedächtnistraining oder Gymnastik – ob im Literatur- oder im Singkreis. Diese Anregungen und täglichen Abwechslungen helfen, auch Interessen zu wecken und neue Beziehungen in der Gemeinschaft aufzubauen. 

Veranstaltungen

„Ein offenes Haus – für alle.“
Die Freizeitgestaltung durch regelmäßige Gruppenangebote wie z.B. Gedächtnistraining, Ausflüge, Gymnastik, Literaturkreis, Männerrunde, Singkreis etc. schaffen Abwechslung – und bringen immer wieder neue Anregungen. Sie helfen, Begabungen und Fähigkeiten zu fördern, neue Interessen zu entdecken und Beziehungen zu anderen Bewohnern aufzubauen. 

Im Haus finden entsprechend des jahreszeitlichen Ablaufs Feste und Veranstaltungen statt, die den Bewohnern und deren Angehörigen ermöglichen, in gewohnter Art und Weise gemeinsam alte Traditionen beizubehalten und weiterhin Freizeit gemeinsam aktiv zu leben. 

Wir verstehen uns als offenes Haus, deshalb sind unsere jahreszeitlichen Veranstaltungen, sowie unser Kulturprogramm, insbesondere auch unsere Konzertreihen, auch für die Öffentlichkeit zugänglich und werden gerne angenommen. Wir verstehen dies als selbstverständlichen Beitrag zur Gemeinwesenarbeit und fördern den Kontakt zwischen unseren Bewohnern und den Menschen in unserer Nachbarschaft. 

Einen Überblick über unsere aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter Aktuelles

Gastronomie

Unser Bistro ist der lebendige Mittelpunkt in unserem Haus. Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Kakao – jederzeit. Wählen Sie aus. Ihre Gäste sind uns auch hier willkommen, das Bistro ist ein Ort, der zum Verweilen einlädt. Nachmittags werden die Kaffeespezialitäten und leckerer Kuchen am Tisch serviert. Viele kommen, um sich hier zu treffen, zu plaudern und zu genießen!

Religiöses Leben

Als diakonische Einrichtung messen wir der Seelsorge eine besondere Bedeutung bei. Unser Haus wird gemeinsam mit dem benachbarten Versorgungszentrum Haus am Stadtwald von einem evangelischen Pastor betreut. Dadurch ist sichergestellt, dass im Seniorenzentrum Heinrich Kolfhaus einmal pro Woche eine Andacht und regelmäßig ein Gottesdienst angeboten wird. Weiterhin hält ein katholischer Pfarrer einmal im Monat eine heilige Messe ab und steht den Bewohnern und den Angehörigen im Bedarfsfall zur Verfügung. Selbstverständlich besteht auch eine Kooperation mit der örtlichen katholischen Gemeinde. In die Arbeit werden auch Ehrenamtliche mit einbezogen. In persönlichen Gesprächen oder Gesprächskreisen erhalten die Bewohner ebenso wie ihre Angehörigen Unterstützung und Zuspruch.

Beirat

Die Menschen, die bei uns leben, haben natürlich das Recht, an der Gestaltung wichtiger Angelegenheiten des Hauses mitzuwirken. Dazu gibt es einen von den Bewohnern gewählten Beirat, der die Interessen der Bewohner wahrnimmt. Er nimmt Einfluss auf die Ausgestaltung der Leistungen des Heimträgers, der Sicherung ihrer Qualität und ist an den Vereinbarungen mit den Pflegekassen und den Sozialhilfeträgern über die Höhe der Entgelte beteiligt.

In unserem Haus vertreten derzeit

  • Frau Wilke (Vorsitzende)
  • Frau Eckstein
  • Herr Gelhaus
  • Herr Jahnke
  • Herr Rezniczek
  • Frau Scholz
  • Herr Weyer

als Mitglieder des Beirates die Interessen der Bewohner.